Bildfolge: Den eigenen öffentlichen Schlüssel weitergeben mit Enigmail in Thunderbird

Bildfolge im Thema E-Mail-Verschlüsselung
Creative Commons by-nc-nd
Diese Seite drucken
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland
E-Mail-Verschlüsselung Thunderbird (120px)
Ihre Kommunikationspartner benötigen Ihren öffentlichen Schlüssel, damit sie an Sie gerichtete E-Mails verschlüsseln können. Die Thunderbird-Erweiterung Enigmail besitzt eine eingebaute Schlüsselverwaltung, mit der Sie (nicht nur) Ihren öffentlichen Schlüssel auf unterschiedliche Weise weitergeben können. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie dies geht.

Aktuell für Thunderbird 17 und Enigmail 1.5.1/1.5.2
Damit andere E-Mails an Sie verschlüsseln können, benötigen diese Ihren öffentlichen Schlüssel. Sie benutzen das E-Mail-Programm Thunderbird, und haben auf Ihrem Computer eine Verschlüsselungssoftware sowie die Thunderbird-Erweiterung Enigmail installiert. Schließlich haben Sie ein eigenes Schlüsselpaar erzeugt.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren öffentlichen Schlüssel mit Hilfe der eingebauten Schlüsselverwaltung von Enigmail auf unterschiedliche Weise an andere weitergeben können: Direkt per E-Mail senden; in die Zwischenablage exportieren; in eine Datei abspeichern; oder auf einem Schlüsselserver ablegen.

Voraussetzungen

  • Mozilla Thunderbird mit der Erweiterung Enigmail
  • Die Verschlüsselungssoftware Gnu Privacy Guard (z.B. durch Gpg4win oder GPGTools)
  • Ein eigenes Schlüsselpaar, dass von Enigmail erkannt wird (d.h. in der Schlüsselverwaltung sichtbar ist)