Bildfolge: E-Mails verschlüsseln in Apple Mail mit GPGMail

Bildfolge im Thema E-Mail-Verschlüsselung
Creative Commons by-nc-nd
Diese Seite drucken
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland
E-Mail-Verschlüsselung GPGMail (120px)
Mit der Erweiterung "GPGMail" können Sie einfach und schnell E-Mails verschlüsseln und entschlüsseln, signieren und Signaturen prüfen. In dieser Anleitung setzen wir voraus, dass Sie die erforderliche Software z.B. mit GPGTools installiert und den nötigen privaten und die öffentlichen Schlüssel im GPG Schlüsselbund parat haben.

GPGMail in Apple Mail

Sie haben die erforderliche Software zur Verschlüsselung installiert – vorzugsweise haben Sie das Installationspaket GPGTools benutzt, das sämtliche notwendige Software gebündelt in einem Paket anbietet. Zusätzlich haben Sie Ihre privaten und öffentlichen Schlüssel im GPG Schlüsselbund – ein Schlüsselpaar für Ihre E-Mailadresse sowie die öffentlichen Schlüssel Ihrer Kommunikationspartner. Nun ist fast alles bereit, um E-Mails in Apple Mail verschlüsseln und entschlüsseln können. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie vorgehen.

Was Sie hierzu benötigen

  • Ihren Mac-Computer mit mindestens Mac OS X 10.6.

  • Das E-Mail-Programm "Mail" mit (mindestens) einem E-Mail-Account, für das Sie ein Schlüsselpaar im GPG Schlüsselbund erzeugt und gespeichert haben.

  • Für die E-Mail-Adresse jedes Empfänger, mit dem Sie verschlüsselt kommunizieren möchten, den dazugehörigen öffentlichen Schlüssel im GPG Schlüsselbund