Bildfolge: Verschlüsseln mit GPGTools (Mac OS X): Öffentliche Schlüssel importieren

Bildfolge im Thema Verschlüsselung
Creative Commons by-nc-nd
Diese Seite drucken
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland
Verschlüsselung (120px)
Die Verschlüsselung von Daten geschieht bei Gnu Privacy Guard (GPG) mit dem öffentlichen Schlüssel. Sie benötigen also den öffentlichen Schlüssel Ihrer Kommunikationspartner. Diesen importieren Sie in das GPG Schlüsselbund, und schon können Sie Daten an andere verschlüsseln.

Um Dateien oder E-Mail an andere verschlüsselt weiterzugeben, benötigen Sie den öffentlichen Schlüssel des Empfängers. Bei Gnu Privacy Guard (GPG) geschieht die Verwaltung der Schlüssel zentral über das Programm GPG Schlüsselbund, das z.B. mit dem Programmpaket GPGTools installiert wird.

Sie können einen öffentlichen Schlüssel über verschiedene Wege erhalten: Entweder als Text in einem Dokument oder einer E-Mail; als Datei; oder über einen Schlüsselserver. Damit dieser allen anderen GPG-Komponenten wie etwa GPGMail zur Verfügung steht, importieren Sie den öffentlichen Schlüssel in den GNU Schlüsselbund.

Was Sie hierzu benötigen

  • Ihren Mac-Computer mit mindestens Mac OS X 10.6

  • Das Programm GPG Schlüsselbund (z.B. durch Installation von GPGTools)