Cookies verwalten in Apple Safari

Anleitung im Thema Cookies
Creative Commons by-nc-nd
Diese Seite drucken
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland
Cookies Safari (120px)
Mit Cookies legen Website-Betreiber Informationen in Ihrem Webbrowser ab, beispielsweise um Ihre ausgewählten Einstellungen zu speichern. Damit kann das Surfen komfortabler werden. Aber Cookies machen es auch möglich, Ihr Surfverhalten zu verfolgen. Behalten Sie deshalb die Cookies in Ihrem Browser im Auge. Wir erklären Ihnen, wie Sie im Webbrowser Safari Cookies verwalten können.

Diese Anleitung ist aktuell für Safari in den Versionen:
5.1.7 (Windows), 5.1.10 (OS X 10.6.8 Snow Leopard),
6.1 (OS X 10.7 Lion, OS X 10.8 Mountain Lion) und 7.0 (OS X 10.9 Mavericks).

Cookies sind kleine Dateien, die in Ihrem Webbrowser abgespeichert werden. Website-Betreiber speichern darin Informationen für ganz unterschiedliche Zwecke ab. Wenn Sie bei einem Online-Shop den Warenkorb benutzen, oder die Sprache einer Webseite auswählen, dann werden Cookies verwendet, um diese Informationen zu speichern. Website-Betreiber und Werbefirmen benutzen Cookies aber auch dazu, um Ihr Surfenverhalten nachzuvollziehen. Wer Wert auf seine Privatsphäre legt, schränkt den Gebrauch von Cookies in seinem Browser ein.

 

In dieser Anleitung erklären wir Ihnen, wie Sie in Safari die Cookies kontrollieren und verwalten können. Grundsätzliche Informationen zu Cookies geben wir in unserem Einführungsartikel zum Thema: "Cookies - Krümel möchte Keks haben!" Teil 1 und Teil 2.

Cookies-Einstellungen in Safari öffnen

Safari: Einstellung "Datenschutz"Safari: Einstellung "Datenschutz" Alle Einstellungen zu Cookies befinden sich in den Safari-Einstellungen in der Registerkarte „Datenschutz“. Dort können Sie sich eine Liste aller Websites anzeigen lassen, für die "Websitedaten" wie Cookies gespeichert sind.

So gehen Sie vor

  1. Mac: In Safari wählen Sie im Menü „Safari“ den Menüpunkt "Einstellungen".
    Windows: Klicken Sie auf das Zahnradsymbol rechts oben im Fenster und wählen dann den Punkt "Einstellungen"

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Datenschutz" oben im erscheinenden Einstellungsfenster.

Cookies anzeigen

Safari: Details der gespeicherten WebsitedatenSafari: Details der gespeicherten Websitedaten In Safari lassen sich nicht mehr die Cookies selbst anzeigen. Stattdessen zeigt der Browser nur eine Liste von Websites an, die Cookies oder andere Daten im Lokalen Speicher abgelegt haben. Dies ist ein Rückschritt gegenüber früheren Versionen (und anderen Webbrowsern), die noch Detail-Informationen zu jedem Cookies (Inhalt, Ablaufdatum usw.) angezeigt hatten.

Um sich die Liste der Websitedaten anzuzeigen, öffnen Sie wie im vorigen Abschnitt gezeigt die Registerkarte "Datenschutz" öffnen. Dort befindet sich neben der Informationszeile "… Websites speicherten Cookies oder andere Daten" die Schaltfläche "Details". Ein Klick darauf öffnet die Liste mit den Websitedaten.

Aus dieser Liste können Sie auch einzelne Einträge entfernen, um so die dazugehörigen Cookies zu löschen.

Cookies einzelner Websites löschen

In Safari lassen sich keine einzelnen Cookies löschen, sondern nur alle Cookies (und andere Daten) einzelner Websites.

So gehen Sie vor

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Details" in der Registerkarte "Datenschutz" der Safari-Einstellungen.
  2. In der Liste klicken Sie auf den Eintrag der Website, deren Cookies und andere Daten Sie löschen möchten.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Entfernen" unten im Fenster. Alternativ betätigen Sie die Löschtaste auf der Tastatur.

Wenn Sie alle gewünschten Einträge gelöscht haben, klicken Sie unten rechts auf die Schaltfläche "Fertig", um die Websitedatenliste zu schließen.

Einträge mit gleichen Namensteilen aus der Liste der Websitedaten löschen

Safari: Webdaten mit "google" im Namen entfernenSafari: Webdaten mit "google" im Namen entfernen Wenn die Websitenamen der Einträge, die Sie löschen möchten, einen gleichen Namensteil aufweisen (etwa alle Websites mit der Endung ".de", oder alle, die das Wort "google" enthalten, dann können Sie das Suchfeld benutzen, welches sich oben im Fenster befindet.

So gehen Sie vor

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Details" in der Registerkarte "Datenschutz" der Safari-Einstellungen.
  2. Geben Sie in das Suchfeld oben rechts den Namensteil ein, bis die Liste nur noch die Einträge enthält, die Sie löschen möchten.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Alle entfernen" unten im Fenster.
  4. Bestätigen Sie im erscheinenden Dialogfenster durch Klicken auf "Jetzt entfernen"

Wenn Sie alle gewünschten Einträge gelöscht haben, klicken Sie unten rechts auf die Schaltfläche "Fertig", um die Websitedatenliste zu schließen.

Alle Cookies löschen

Safari: Alle Website-Daten entfernenSafari: Alle Website-Daten entfernen Wenn Sie alle gespeicherten Websitedaten (einschließlich der Cookies) löschen möchten, können Sie dies mit zwei Mausklicks tun.

So gehen Sie vor

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Alle Website-Daten entfernen“ in der Registerkarte "Datenschutz" der Einstellungen.

  2. Wenn Sie sicher sind, dass Sie alle Daten entfernen möchten, bestätigen Sie durch Klicken auf die Schaltfläche "Jetzt entfernen".

Tipp: Alternativ können Sie auch alle Websitedaten entfernen, indem Sie in der detaillierten Liste der Websitedaten die Schaltfläche "Alle entfernen" klicken. Auch hier erscheint ein Dialogfenster, mit dem Sie den Löschvorgang bestätigen, bevor alle Daten entfernt werden.

Cookies blockieren: Alle oder nur von Drittanbietern

Safari: Einstellung "Cookies und andere Website-Daten unterdrücken"Safari: Einstellung "Cookies und andere Website-Daten unterdrücken" Wenn Sie nicht jedes Mal per Hand die Cookies löschen möchten, dann können Sie Safari anweisen, die Annahme und Speicherung von Cookies zu unterdrücken. Safari bietet drei Alternativen an:

  • Cookies werden "Von Dritten oder Werbeanbietern" unterdrückt. Die Cookies und Webdaten der Websites, die Sie direkt besuchen, werden dagegen gespeichert.
  • Cookies werden "Immer" unterdrückt. In dieser Einstellung werden keine Cookies oder Webdaten gespeichert.
  • Cookies werden "Nie" unterdrückt. Hier werden alle Cookies und Webdaten gespeichert.
Zwei Hinweise
Bereits gespeicherte Cookies und Webdaten werden durch diese Einstellung nicht verändert. Löschen Sie diese also wie oben beschrieben, wenn Sie auch die bisher gespeicherten Cookies entfernt haben möchten.

In früheren Versionen von Safari hieß diese Einstellung "Cookies akzeptieren". Die Alternative "Nie" bedeutete also vorher, dass keine Cookies gespeichert werden. Nun bedeutet die Alternative "Nie", dass alle Cookies akzeptiert werden.

Privates Surfen und Cookies

Safari 6: Dialogfenster "Privates surfen"Safari 6: Dialogfenster "Privates surfen" Die Einstellung "Privates Surfen" verhindert das Aufzeichnen und Speichern von sämtlichen Websitedaten, die während des Browsens anfallen, zu denen auch Cookies gehören.

So lang der Modus aktiviert ist, werden Websitedaten weder aufgezeichnet noch gespeichert. Allerdings bleiben Cookies und andere Webdaten, die bereits vor Aktivieren des Modus gespeichert waren, erhalten und können von den Websites zugegriffen werden.

Safari-Erweiterung: Safari Cookies (auch für Flash Cookies)

Safari: Erweiterung "Safari Cookies" (Einstellungen)Safari: Erweiterung "Safari Cookies" (Einstellungen) Wem die bestehenden Funktionen zum Verwalten von Cookies nicht ausreichen, oder wer aus Safari heraus auch die so genannten „Flash Cookies“ verwalten oder löschen möchte, der kann sich die Erweiterung „Safari Cookies“ (ab Mac OS X 10.5; kostenlos; um eine Spende wird gebeten) installieren. Die Webseite ist nur in Englisch verfügbar, aber die Erweiterung ist eingedeutscht.

Die Erweiterung installiert eine eigene Registerkarte „Cookies“ in den Safari-Einstellungen. Darin lassen sich beispielsweise „Cookies automatisch verwalten“ (d.h., Cookies von ausgewählten Websites werden gelöscht oder behalten, abhängig von den vorher festgelegten Vorgaben), oder die so genannten Google-Analytics-Cookies beim Beenden von Safari automatisch löschen.

Weiterhin lassen sich „Favoriten“-Cookies definieren: Dieses sind Cookies, die Sie nicht löschen möchten, etwa von Websites, bei denen Sie sich regelmäßig anmelden, oder ein Cookie, welches die Spracheinstellung einer Website festlegt. So können Sie (per Hand oder automatisch) alle Nicht-Favoriten-Cookies löschen, während die Favoriten erhalten bleiben.

Schließlich bietet „Safari Cookies“ einen Zugriff auf die „Flash Cookies“. Diese sind normalerweise nicht über den Browser anzeigbar oder löschbar. Die Erweiterung bietet eine Liste von den gespeicherten "Flash Cookies" an, die Sie – wie bei der normalen Cookies-Liste von Safari – sich anzeigen lassen und löschen können.