E-Mails verschlüsseln in Apple Mail unter Mac OS X

Anleitung im Thema E-Mail-Verschlüsselung
Creative Commons by-nc-nd
Diese Seite drucken
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland
E-Mail-Verschlüsselung GPGMail (120px)
Möchten Sie E-Mails im "Mail"-Programm von Mac OS X verschlüsseln? Das Softwarepaket "GPGTools" installiert alle dafür notwendigen Softwarekomponenten, um in wenigen Schritten verschlüsselte und signierte E-Mails austauschen zu können.

Schritt 3: Öffentliche Schlüssel austauschen

Der Absender eine E-Mails verschlüsselt mit dem öffentlichen Schlüssel des Empfängers und schickt sie dann ab. Der Empfänger kann dann die E-Mail mit dem privaten Schlüssel entschlüsseln und lesen.

Damit jemand Ihnen eine verschlüsselte E-Mail senden kann, benötigt er oder sie Ihren öffentlichen Schlüssel. Und damit Sie jemanden eine verschlüsselte E-Mail senden können, benötigen Sie seinen oder ihren öffentlichen Schlüssel.

Das Praktische an diesem System ist, dass niemand den öffentlichen Schlüssel geheimhalten muss. Sie können Ihren öffentlichen Schlüssel also beliebig weitergeben, ohne dass Sie befürchten müssen, dass jemand die an Sie gerichtete verschlüsselte Mail lesen kann (Ihren privaten Schlüssel müssen Sie allerdings geheim halten!).

Den eigenen öffentlichen Schlüssel weitergeben

Im GPG Schlüsselbund können Sie Ihren öffentlichen Schlüssel über die Zwischenablage, als Datei oder durch Ablegen auf einem Schlüsselserver weitergeben.

Unsere Anleitung "Bildfolge: Verschlüsseln mit GPGTools (Mac OS X): Den eigenen öffentlichen Schlüssel weitergeben" zeigt Ihnen, wie Sie Ihren öffentlichen Schlüssel an andere weitergeben können.

In die Zwischenablage kopieren

Am einfachsten ist es, Ihren öffentlichen Schlüssel in die Zwischenablage zu kopieren und ihn dann beispielsweise in eine E-Mail einzufügen, die Sie dann an diejenigen senden, von denen Sie E-Mails verschlüsselt empfangen möchten. Im Hauptfenster von GPG Schlüsselbund markieren Sie Ihr erzeugtes Schlüsselpaar und wählen dann im Menü "Bearbeiten" den Punkt "Kopieren" oder betätigen die Tastenkombination: ⌘C).

In eine Datei exportieren

Sie können auch Ihren öffentlichen Schlüssel in eine Datei exportieren. Hierzu markieren Sie wiederum Ihr erzeugtes Schlüsselpaar im Hauptfenster von GPG Schlüsselbund und klicken dann auf "Exportieren" in der Symbolleiste oder wählen im Menü "Ablage" den Punkt "Exportieren". Geben Sie der Datei einen Namen, und achten Sie darauf, dass der Punkt "Geheime Schlüssel exportieren" nicht aktiviert ist (ohne Häkchen)! Die Datei können Sie nun beispielsweise auf einem USB-Stick an andere weitergeben.

Auf einem Schlüsselserver ablegen

Damit Sie auch verschlüsselte E-Mails von Personen erhalten können, mit denen Sie noch keinen direkten Kontakt hatten, können Sie Ihren öffentlichen Schlüssel auf sogenannten Schlüsselservern ablegen. Diese werden von unterschiedlichen Organisationen betrieben und sind häufig allgemein zugänglich. GPG Schlüsselbund enthält bereits eine Liste von öffentlichen Schlüsselservern. Um Ihren öffentlichen Schlüssel dort abzulegen, markieren Sie Ihr Schlüsselpaar, dessen öffentlichen Schlüssel Sie an den Keyserver senden möchten, und wählen im Menü "Schlüssel" den Punkt "An den Schlüsselserver senden" (Tastenkombination: ⇧⌘K).

Sobald Ihr Kommunikationspartner Ihren öffentlichen Schlüssel erhalten hat, kann dieser Ihnen verschlüsselte Mails zusenden.

Öffentliche Schlüssel anderer importieren

Um verschlüsselte E-Mails an einen Kommunikationspartner senden zu können, müssen Sie zunächst dessen öffentlichen Schlüssel in das "GPG Schlüsselbund" importieren.

Unsere Anleitung "Bildfolge: Verschlüsseln mit GPGTools (Mac OS X): Öffentliche Schlüssel importieren" zeigt Ihnen, wie Sie öffentliche Schlüssel in das GPG Schlüsselbund importieren.

Aus der Zwischenablage einfügen

Am schnellsten geht es über die Zwischenablage: Wenn Sie den öffentlichen Schlüssel beispielsweise per E-Mail erhalten haben, markieren Sie den Text mit dem öffentlichen Schlüssel und kopieren sie ihn in die Zwischenablage ("Bearbeiten » Kopieren"). Wechseln Sie in "GPG Schlüsselbund" und fügen Sie die Zwischenablage ein ("Bearbeiten » Einfügen"). Das Programm erkennt selbständig den öffentlichen Schlüssel im Text und importiert ihn in Ihren Schlüsselbund.

Schlüsseldatei importieren

Wählen Sie in GPG Schlüsselbund den Menüpunkt "Ablage » Importieren", oder klicken alternativ auf "Importieren" in der Symbolleiste des Hauptfensters. Im erscheinenden Dateiauswahlfenster wählen Sie die Datei mit dem Schlüssel aus.

Öffentlichen Schlüssel über den Schlüsselserver beziehen

Hat Ihr Kommunikationspartner seinen Schlüssel auf einem Schlüsselserver abgelegt, dann können Sie den Schlüssel über den Server beziehen. Wählen Sie in "GPG Schlüsselbund" den Menüpunkt "Schlüssel » Schlüssel suchen", und geben Namen oder E-Mail-Adresse ein. Aus den erscheinenden Suchergebnissen wählen Sie den richtigen Schlüssel aus und importieren ihn.