Surfverlauf löschen und verwalten in Apple Safari

Anleitung im Thema Browser-Surfverlauf
Creative Commons by-nc-nd
Diese Seite drucken
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland
Surfverlauf Safari (120px)
Wie alle aktuellen Browser bieten sämtliche Versionen von Apple Safari Möglichkeiten, den Surfverlauf teilweise oder ganz zu löschen sowie automatisch zu beschränken. Surft man im Modus "Privates Surfen", dann wird der Surfverlauf erst gar nicht aufgezeichnet.

Diese Anleitung ist aktuell für Safari in den Versionen:
5.1.7 (Windows), 5.1.10 (OS X 10.6.8 Snow Leopard),
6.1 (OS X 10.7 Lion, OS X 10.8 Mountain Lion) und 7.0 (OS X 10.9 Mavericks).

Safari, der Standard-Browser von Apple, bietet ähnlich wie die aktuelle Firefox-Version komfortable Lösungen zum Verwalten des Surfverlaufs. So gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, gespeicherte Einträge zu löschen oder zu verwalten: Sie können entweder einzelne oder alle Einträge löschen; Sie können sämtliche Einträge in bestimmten Zeitabständen automatisch löschen lassen; oder Sie wählen die Funktion "Privates Surfen", in der der Verlauf gar nicht erst aufgezeichnet wird.

Wo kann ich den Surfverlauf einsehen?

Safari 5 + vor 6.1: Anzeigen des SurfverlaufSafari 5 + vor 6.1: Anzeigen des Surfverlauf

Safari zeigt den Surfverlauf, in Safari kurz "Verlauf" genannt, an zwei unterschiedlichen Stellen an: In einem Menü sowie als Liste im Fenster.

Menü "Verlauf"

Diese Menü zeigt der sowohl die die letzten besuchten Webseiten direkt anzeigt, als auch ältere Einträge in Untermenüs (sortiert nach Datum).

Die Verlaufsliste

Um den gesamten Verlauf der besuchten Webseiten anzuzeigen, wählen Sie im Menü "Verlauf" den Punkt

  • "Verlauf einblenden" (Safari 6 und 7)
  • "Gesamtverlauf einblenden" (Safari 5)

Der Gesamtverlauf wird zeitlich geordnet und gruppiert in Tage ("Heute zuletzt besucht" bzw. mit Datum) angezeigt. In dieser Liste können Sie auch einzelne Einträge löschen (siehe unten).

Hinweis Safari ab 6.1
Safari 5 und Safari bis 6.0.5 zeigt den Verlauf als Teil der sogenannten "Sammlung" an, die auch Lesezeichen usw. umfaßte. Der Verlauf wurde also als Abschnitt der Lesezeichen aufgefaßt.

Beginnend mit Safari 6.1 wird der Verlauf als einfache Liste im Browserfenster angezeigt, da auch die Lesezeichen-Darstellung sich geändert hat (linke Spalte, die sich ein- und ausblenden läßt).

Einzelne Einträge im Verlauf entfernen

In Safari können Sie einzelne Einträge im Verlauf per Hand löschen. In der Verlaufsliste wählen Sie hierzu die einzelnen Einträge an und löschen mit der Löschtaste. Da die Einträge für jeden Tag in einem eigenen Ordner geordnet sind, können Sie auch einen solchen Ordner markieren und so alle Einträge für einen Tag löschen.

Safari 5 & vor 6.1: Anzeige des gesamten VerlaufsSafari 5 & vor 6.1: Anzeige des gesamten Verlaufs

So gehen Sie vor

  • Wählen Sie im Menü "Verlauf" den Punkt "Verlauf einblenden" (Safari ab 6.1) bzw. "Gesamten Verlauf anzeigen" (Safari 5, bis 6.0.5).

  • Markieren Sie in der erscheinenden Verlaufsliste die Einträge oder die 'Tages'-Ordner, die Sie löschen möchten.

  • Wählen Sie im Menü "Bearbeiten" den Punkt "Löschen", oder drücken Sie die Löschtaste auf der Tastatur.

Den gesamten Surfverlauf löschen

In Safari können Sie auch den gesamten Surfverlauf auf einmal löschen.

Safari: Dialogfenster "Gesamten Verlauf löschen"Safari: Dialogfenster "Gesamten Verlauf löschen"

So gehen Sie vor

  • Wählen Sie im Menü "Verlauf" den Punkt "Verlauf löschen"

  • Wenn Sie sicher sind, dass Sie dies möchten, bestätigen Sie im erscheinenden Dialogfenster durch Klicken auf die Schaltfläche "Löschen".

Den Surfverlauf automatisch beschränken

Safari kann auch Einträge im Verlauf nach einem Zeitraum, den Sie bestimmen können, automatisch löschen. Zur Auswahl stehen hier die Zeiträume "Nach einem Tag", "einer Woche", "zwei Wochen", "einem Monat" oder "einem Jahr". Mit der Option "Manuell" deaktivieren Sie die automatische Löschung.

Safari: Einstellung "Objekte aus Verlauf entfernen"Safari: Einstellung "Objekte aus Verlauf entfernen"

So gehen Sie vor

  • Wählen Sie im Menü "Safari" den Punkt "Einstellungen"

  • Klicken Sie auf den Reiter "Allgemein"

  • Klicken Sie auf den Textbalken rechts neben der Einstellung "Objekte aus dem Verlauf entfernen", um das Pop-Up-Menü zu öffnen

  • Wählen Sie die gewünschte Option durch Klicken auf den entsprechenden Eintrag.

Safari zurücksetzen

Safari bietet eine Funktion an, mit der einige oder alle Daten, die Safari speichert, zurückgesetzt werden können. Hierzu gehört auch das Zurücksetzen (Löschen) des gesamten Surfverlaufs.

Safari 5 + vor 6.1: Dialogfenster "Safari zurücksetzen"Safari 5 + vor 6.1: Dialogfenster "Safari zurücksetzen"

So gehen Sie vor

  • Wählen Sie im Menü "Safari" den Punkt "Safari zurücksetzen"

  • Im erscheinenden Dialogfenster sind voreingestellt alle Einträge aktiviert. Entfernen Sie die Häkchen von allen Einträgen, die Sie nicht zurückgesetzt haben möchten

  • Bestätigen Sie das Zurücksetzen durch Klicken auf die Schaltfläche "Zurücksetzen"

Hinweis Safari ab Version 6.1
In Safari ab Version 6.1 ist die Liste der Daten, die mit dieser Funktion zurückgesetzt werden kann, um einige Punkte verringert worden. Folgende Daten sind nicht mehr im Dialog vorhanden: "Alle Seitenvorschaubilder entfernen", "Gesicherte Namen und Kennwörter entfernen" und "Andere Texte für automatisches Ausfüllen entfernen".

Modus „Privates Surfen“

Sie können in Safari einen speziellen Modus namens "Privates Surfen" aktivieren. In diesem Modus wird der Surfverlauf (wie auch Cookies und andere Browserdaten) weder aufgezeichnet noch gespeichert.

Ist der Modus aktiviert, dann sehen Sie rechts in der Adressleiste oben in jedem Browserfenster ein Symbol "PRIVAT".

Der Modus gilt für alle Browserfenster. Es ist also nicht möglich, in einem Fenster 'privat' zu surfen, und in einem anderen 'normal' (mit Aufzeichnung der Browserdaten), wie es etwa in den Browsern Chrome oder Firefox der Fall ist.

Safari 6: Dialogfenster "Privates surfen"Safari 6: Dialogfenster "Privates surfen"

So gehen Sie vor

  • Wählen Sie im Menü "Safari" den Punkt "Privates Surfen"

  • Im erscheinenden Dialogfenster bestätigen Sie die Aktivierung durch Klicken auf die Schaltfläche "OK"

Der Modus wird auf die gleiche Weise deaktiviert, durch erneute Wahl des Punkts "Privates Surfen" im Menü "Safari".

Übrigens bleibt der Modus "Privates Surfen" nicht erhalten, wenn Sie Safari beenden. Nach erneutem Start des Browsers müssen Sie es erneut aktivieren.