Surfverlauf verwalten und löschen in Google Chrome

Anleitung im Thema Browser-Surfverlauf
Creative Commons by-nc-nd
Diese Seite drucken
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland
Surfverlauf Chrome (120px)
Wie alle modernen Browser bietet Google Chrome Funktionen, um den Surfverlauf ganz oder teilweise zu löschen, oder das Speichern des Verlaufs zu beschränken. Zusätzlich wird im "Inkognito-Modus" der Surfverlauf weder aufgezeichnet noch gespeichert.

Aktuell für Chrome 36

Wie alle Webbrowser speichert auch Google Chrome alle besuchten Webseiten in einer zeitlich geordneten Liste, dem Surfverlauf ab. Bei Chrome wird diese Liste "Browserverlauf" oder kurz "Verlauf" genannt.

Im Browserverlauf können Sie nachschauen, welche Webseiten Sie heute, gestern oder vor einigen Tagen oder Wochen besucht haben. Zusätzlich bietet Chrome Funktionen an, um die Chronik zu verwalten:

  • Sie können den gesamte Surfverlauf löschen oder einzelne Einträge daraus entfernen

  • Für Fenster im Inkognito-Modus ist die Aufzeichnung des Browserverlaufs ganz ausschaltet.

Google Chrome bietet – anders als etwa der Browser Firefox – keine Möglichkeit, die Aufzeichnung des Browserverlaufs für alle Fenster (also auch Nicht-Inkognito-Fenster) zu verhindern.

Wo kann ich den Browserverlauf einsehen?

Chrome: BrowserverlaufChrome: Browserverlauf In allen Betriebssystemversionen von Chrome (Windows, Mac, Linux) können Sie sich den Browserverlauf auf folgende Weise anzeigen lassen:

Browserverlauf einsehen: So gehen Sie vor

  1. Klicken Sie auf das Menüsymbol (drei waagerechte Balken) rechts oben im Chrome-Browserfenster.
  2. Wählen Sie den Menüpunkt "Verlauf".

Es öffnet sich ein neuer Tab "Verlauf", in dem zeitlich geordnet alle Webseiten aufgelistet werden, die Sie besucht haben. Oben rechts befindet sich ein Suchfeld, mit dem Sie nach Stichworten im Verlauf suchen können, sowie zwei Schaltflächen zum Löschen von einzelnen Einträgen oder dem gesamten Verlauf.

Tipp: In der Mac- und Linux-Version von Chrome können Sie alternativ die letzten 25 "kürzlich besuchten" Einträge im Menü "Verlauf" ansehen, und die Verlaufsliste mit dem ganz unten vorhandenen Menüpunkt "Gesamtverlauf anzeigen" aufrufen.

Den gesamten Browserverlauf löschen

Chrome: Einstellung "Browserdaten löschen"Chrome: Einstellung "Browserdaten löschen" In Chrome kann über die Funktion "Browserdaten löschen" unter anderem auch der gesamte Browserverlauf gelöscht werden.

Den gesamten Browserverlauf löschen: So gehen Sie vor

  1. Klicken Sie auf das Menüsymbol (drei waagerechte Balken) rechts oben im Chrome-Browserfenster.

  2. Wählen Sie im Untermenü "Tools" den Menüpunkt "Browserdaten löschen".

  3. In der obersten Einstelllung des Fensters wählen Sie, welche Einträge Sie löschen möchten: die der letzten Stunde, des letzten Tages, der letzten Woche, der letzten 4 Wochen, oder den gesamten Browserverlauf.

  4. Setzen Sie ein Häkchen vor dem Eintrag "Browserverlauf löschen".

  5. Wenn Sie gleichzeitig auch andere Browserdaten löschen möchten, wählen Sie diese zusätzlich mit einem Häkchen aus oder entfernen Sie die Häkchen vor den anderen Einträgen bei Bedarf.

  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Browserdaten löschen".

Einzelne Einträge im Verlauf entfernen

Chrome: Einträge im Verlauf entfernenChrome: Einträge im Verlauf entfernen Auch einzelne Einträge lassen sich leicht aus dem Browserverlauf entfernen.

Einzelne Einträge im Verlauf entfernen: So gehen Sie vor

  1. Öffnen Sie wie oben beschrieben den Gesamtverlauf.

  2. Bewegen Sie den Mauszeiger auf den Eintrag, den Sie löschen möchten. Links vor dem Eintrag erscheint ein Kästchen. Klicken Sie darauf, um ein Häkchen zu setzen.

  3. Wiederholen Sie Schritt 2 für alle Einträge, die Sie entfernen möchten.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Ausgewählte Einträge entfernen" oben auf der Seite.

  5. Bestätigen Sie im erscheinenden Dialogfenster das Löschen durch Klicken auf die Schaltfläche "Entfernen".

Tipp: Wenn Sie alle Einträge von einer spezifischen Website entfernen möchten, dann suchen Sie zunächst im Verlauf nach dem Websitenamen, und können dann jeden Eintrag zum Löschen mit einem Häkchen markieren. Danach klicken Sie auf "Ausgewählte Einträge entfernen".

Surfen im "Inkognito-Modus"

Chrome 36: Inkognito-FensterChrome 36: Inkognito-FensterIn Chrome steht ein so genannter "Inkognito-Modus" zur Verfügung. Browser-Fenster, die sich in diesem Modus befinden, zeichnen (unter anderem) keine Verlaufsdaten auf. Dieser Modus wird bei Chrome pro Fenster gewählt: Während man also in einem Fenster 'normal' (mit Aufzeichnung des Verlauf) surft, werden Webseiten, die im Inkognito-Fenster besucht werden, nicht aufgezeichnet.

Ob sich ein Browser-Fenster im Inkognito-Modus befindet, erkennt man am grauen Symbol für den Inkognito-Modus (Kopf mit Hut, Sonnenbrille und aufgeschlagenen Kragen). Es befindet sich in der oberen Fensterecke links (Windows, Linux) beziehungsweiserechts (Mac OS X).

Neues Inkognito-Fenster öffnen: So gehen Sie vor

  1. Klicken Sie auf das Menüsymbol (drei waagerechte Balken) rechts oben im Chrome-Browserfenster.

  2. Wählen Sie den Menüpunkt "Neues Inkognito-Fenster".

Es öffnet sich ein Inkognito-Fenster mit einem kurzen erklärenden Text zum Inkognito-Modus. Alle Webseiten, die Sie in diesem Fenster besuchen, werden nicht im Browserverlauf aufgezeichnet.

Den Inkognito-Modus beenden Sie, indem Sie einfach das Browserfenster schließen.