Welche Windows Version, Edition und Build läuft auf meinem PC?

Anleitung im Thema Betriebssystem
Creative Commons by-nc-nd
Diese Seite drucken
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland
Windows (120px)
Microsoft teilt sein Betriebssystem "Windows" in Versionen und Editionen auf. Versionen sind etwa "XP" und "Vista", "7" "8" oder "10". Editionen heißen "Home", "Professional" usw. Diese Anleitung zeigt, wie Sie herausfinden, welche Version und Edition von Windows auf Ihrem PC läuft.

Wurden Sie schon einmal gefragt, welche 'Version' von Windows Sie auf Ihrem PC haben? Oder haben Sie es sich selbst schon einmal gefragt? Beim täglichen Arbeiten mit dem PC sicherlich nicht. Aber sobald etwas nicht funktioniert, und Sie von anderen Hilfe annehmen, wird diese Frage sicherlich mit als erstes gestellt werden.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie auf Ihrem PC herausfinden, welche genaue Versionsbezeichnung Ihre Windows-Installation trägt.

Im letzten Abschnitt beschreiben wir kurz, was es mit den "Versionen", "Editionen", "Builds" und "Service Packs" auf sich hat.

Welches "Windows" läuft bei mir?

Systeminformationen: Windows 7Systeminformationen: Windows 7 Auf allen Windows-Versionen ist ein Programm Systeminformationen installiert. Dieses liefert genaue Informationen (nicht nur) zu Version, Edition, Service Packs und Builds Ihrer Windows-Installation.

Systeminformationen öffnen: So gehen Sie vor

  1. Windows Vista, Windows 7: Öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie gegebenenfalls unten in das Suchfeld.
    Windows 10: Klicken Sie in das Suchfeld unten neben der "Start"-Schaltfläche

  2. Tippen Sie in das Suchfeld die Zeichenfolge System ein.

  3. In der erscheinenden Liste der Suchergebnisse klicken Sie auf Systeminformationen.

Im sich öffnenden Fenster des Programms "Systeminformationen" finden Sie im Abschnitt "Übersicht" alle relevanten Informationen zu Version, Edition, Build und Service Pack der Windows-Installation.

Alternativ: Hilfe bei Microsoft

PC-Informationen: Windows 10PC-Informationen: Windows 10 Eine Hilfeseite bei Microsoft Welches Windows-Betriebssystem wird derzeit ausgeführt? bietet Anleitungen für verschiedene Windows-Systeme an. Es verwendet außerdem vom benutzten Browser übermittelte Informationen, um anzuzeigen, welche Windows-Version Sie benutzen (z.B. "Auf diesem PC wird Windows 7 ausgeführt").

Folgt man der Microsoft-Anleitung, dann öffnet sich die Einstellungsseite "PC-Infos" (Windows 10; siehe Abbildung) bzw. die Seite "Systemsteuerung » System und Sicherheit » System" (Windows 7, Vista).

Hier wird Ihnen angezeigt, welche Version sowie Edition von Windows installiert ist. Auch weitere Angaben wie Prozessortyp, Speichergröße, 32- oder 64-Bit-System usw. können Sie hier nachschauen.

Mit dieser Methode läßt sich allerdings nicht die Build-Nummer erfahren. Wenn Sie diese Information benötigen, sollten Sie wie oben beschrieben das Programm "Systeminformationen" verwenden.

Versionen, Editionen und Builds

Die Produktpalette von Microsoft Windows ist vielfältig. Um ein Produkt vom anderen unterscheiden zu können, hat Microsoft über die Jahre ein System von Bezeichnungen geführt, die teilweise technische Eigenschaften wiederspiegeln, teilweise an Zielgruppen (Einzelbenutzer, Unternehmen usw.) ausgerichtet ist.

Vereinfacht kann man drei Arten von Bezeichnungen unterscheiden: Versionen, Editionen und Builds.

Version

Versionen sind die 'bekannten' Namen, die in der Regel dem Namen "Windows" hintangestellt werden. Für PCs sind dies "Windows XP", Windows Vista", "Windows 7", "Windows 8", "Windows 8.1" und "Windows 10".

Edition

Innerhalb einer Version wird zwischen Editionen unterschieden: So unterscheidet Microsoft für "Windows 10" 14 unterschiedliche Editionen, wie etwa "Home" (für Heimanwender), "Pro" (für kleine Unternehmen) oder "Enterprise" (für Großunternehmen). Bei "Windows 7" waren das z.B. "Starter", "Home Basic", "Home Premium", "Professional", "Ultimate" und "Enterprise".

Build

Der Build bezeichnet innerhalb einer Version den Stand der Betriebssystem-Software. Jede Betriebssystem-Aktualisierung oder "Update" ändert (erhöht) die Build-Nummer. Beachten Sie hier, dass die Windows-Build-Nummer sich nur auf die Betriebssystem-Software bezieht, und nicht auf andere Komponenten wie z.B. die Anwendungssoftware.

Service Packs

Eine spezielle Rolle spielen die Service Packs. Diese fassen mehrere Aktualisierungen zu einem Installationspaket zusammen. Auch wenn letztendlich die Build-Nummer den genauen Stand des Betriebssystem anzeigt, wird die Bezeichnung "Service Pack" in der Regel extra erwähnt.

Ein Beispiel

Der aktuelle Stand (August 2015) von Windows 7 hat folgende Bezeichnung in den "Systeminformationen":

  • Betriebssystemname: Microsoft Windows 7 Professional
  • Version: 6.1.7601 Service Pack 1 Build 7601

Somit ist die Version "Windows 7", die Edition "Professional". "Service Pack 1" ist installiert, und der aktuelle Build trägt die Nummer "7601".

Übrigens: Die Ziffernfolge "6.1.7601" bezeichnet auch die Version ("6.1" bezeichnet "Windows 7") und den Build.

Für eine genaue Erklärung der verschiedenen Windows-Versionen/Editionen empfehlen wir die Lektüre der deutschen Wikipedia-Seite zu "Microsoft Windows".