Mensch ärgere Dich nicht - sicher online spielen

Einführung im Thema Online-Spiele
Diese Seite drucken
Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland
Online-Spiele (120px)
Den Spielspaß bei Online-Spielen nicht verderben lassen!
Sie spielen Online-Spiele? Sie haben viel Zeit in ein bestimmtes Online-Spiel investiert? Dann sichern Sie Ihr Nutzerkonto gut ab. Sonst kann es passieren, dass alles was Sie sich „erspielt“ haben, innerhalb von wenigen Minuten den Bach hinuntergeht.

Nutzerkonten sichern

Wenn Sie viel Zeit in ein Online-Spiel investiert haben, dann sollten Sie besonders viel Sorgfalt auf das Absichern Ihres Spiel-Accounts (das Nutzerkonto) verwenden. Es ist nicht ausreichend, lediglich ein sicheres Passwort zu wählen.

Zusätzlich muss auch das Betriebssystem durch Antiviren-Software und eine Firewall gegen den Einsatz von Schadprogrammen abgesichert sein. Manche Schadprogramme können Passwörter ohne das Wissen des Spielers „mithören“ und an einen Angreifer verschicken. Wenn das geschieht, hat der Angreifer vollen Zugriff auf Ihren Spiel-Account. Jetzt kann er häufig nicht nur Account-Daten löschen oder umgestalten, sondern auch Kreditkarten- oder Konto-Daten und andere persönliche Daten einsehen. Bei Spielen, die mit Hilfe des Browsers gespielt werden, muss auch dieser sicher konfiguriert sein.

Bedenken Sie auch, dass das Anmelden in Ihren Account auf einem fremden Computer, beispielsweise im Internetcafé oder bei einem Freund, immer ein Sicherheitsrisiko darstellt. Schließlich wissen Sie nicht, wie sicher dieser Computer ist.

Zuverlässige Bezugsquellen für Spiele und Add-ons

Sie sollten Spiele nur aus verlässlichen Quellen beziehen. Entweder Sie kaufen sich einen Datenträger im Handel oder Sie laden sich entsprechende Programme nur von den jeweiligen Hersteller-Webseiten herunter. Seien Sie immer kritisch und überlegen Sie genau, ob Sie persönliche Daten preisgeben oder gar eine Kreditkartennummer eingeben wollen. Lesen Sie vorher die Vertragsbedingungen gründlich, um zu vermeiden, dass Sie beispielsweise unwissentlich ein Abonnement abschließen.

Jede heruntergeladene Datei sollten Sie mit Hilfe eines Antiviren-Programms überprüfen. Dies gilt auch für so genannte Add-ons, Zusatzprogramme, die für viele Online-Spiele erhältlich sind. Laden Sie sich diese ebenfalls nur aus verlässlichen Quellen herunter und prüfen Sie die Dateien anschließend. Auch wenn Sie diese Programme von einem Freund erhalten, können sie Schadprogramme enthalten.

Überprüfen Sie vor dem Einsatz von Zusatzprogrammen, ob diese vom Hersteller des Spiels ausdrücklich verboten wurden. Ein weit verbreitetes Beispiel ist die Verwendung so genannter „Bots“. „Bot“ ist eine Abkürzung für „Roboter“ und beschreibt ein Zusatzprogramm das für seinen Besitzer automatisiert spielen kann. Verwenden Sie so ein Programm trotz des ausdrücklichen Verbots durch den Hersteller, dann können Sie vom Spiel ausgeschlossen werden.

Verhaltensregeln im Spiel

Seien Sie im Spiel vorsichtig mit dem Herausgeben Ihrer persönlichen Informationen. Schließlich wissen Sie in den seltensten Fällen, wer Ihr gegenüber ist und was dieser zum Beispiel mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse anfängt. Auch wenn Ihr gegenüber Ihnen seinen angeblichen Namen nennt. Schließlich könnte er zu Ihnen nicht so ehrlich sein, wie Sie zu ihm.

Noch wichtiger ist es im Spiel, keine vertraulichen Informationen, wie Telefonnummern oder andere sensible Informationen weiterzugeben. Nutzen Sie dazu immer einen sicheren Kommunikationsweg. Im Falle sehr sensibler Informationen, wie Zugangsdaten, sollten Sie über verschlüsselte E-Mails kommunizieren. Wenn Sie dazu keine Möglichkeit haben, dann nutzen Sie lieber das gute alte Telefon. Bedenken Sie auch hier: Vertrauen Sie Ihrem Gegenüber in dem Maße, dass Sie ihm oder ihr solche Informationen wirklich geben wollen?

Online-Glücksspiele

Online Glücksspiele sind in den letzten Jahren sehr populär geworden. Geht es nicht um Geld, so kann das recht kurzweilig sein. Sobald aber Geld im Spiel ist, raten wir Ihnen: Finger weg!

Die Möglichkeiten, dabei betrogen zu werden, sind sehr groß. So könnten sich zum Beispiel ihre Gegenspieler unbemerkt absprechen. Die Spielergebnisse könnten durch den Anbieter oder Dritte unbemerkbar manipuliert werden und vieles mehr.

Im Übrigen staatlich nicht genehmigte Glücksspiele in Deutschland verboten. Die Rechtslage bei Online-Glücksspielen ist allerdings nicht eindeutig. Im Zweifelsfalle sollten Sie sich auf jeden Fall informieren, ob das Portal auf dem Sie spielen wollen, über die notwendige Konzession verfügt.