iOS 6: Abhilfe für Verfolgungswahn

Glühbirne (60px)
Websurfer, die mit iOS-Geräten online unterwegs sind, können verfolgt werden. Bisher wurden die Nutzer anhand ihrer Gerätekennung (UDID) erkannt. Mit dem Update auf iOS 6 stellt Apple den Trackern stattdessen eine Kennung mit Abkürzung IDFA zur Verfügung.

IDFA steht für Identifier for Advertisers, deutsch: Identifizierungsmerkmal für Werbetreibende.

Was es damit auf sich hat und wie Sie etwas gegen das IDFA-Tracking unternehmen können, erklärt Spiegel online in einem Artikel.