Avatar mit neuem Kopierschutz: Zahlreiche Blu-ray-Player benötigen Update

Digitale Inhalte nutzen (60px)
Letzte Woche ist der Kino-Kassenschlager Avatar auf Blu-ray-Disc erschienen. Allerdings wurden viele Käufer enttäuscht, als sie den Film sogleich auf Ihrem Blu-ray-Player anschauen wollten. Die böse Überraschung: Der Film ließ sich nicht abspielen.

Die Ursache für die Abspielprobleme liegt in der neuesten Version des Kopierschutzes BD+, die auf der Avatar-Blu-ray-Disc zum Einsatz kommt. Denn die neue Version wird noch nicht von allen Blu-ray-Playern unterstützt.

Laut Golem.de haben in den vergangenen Wochen einige Hersteller mit Firmwareupdates reagiert, darunter Pioneer, Panasonic, Marantz und Denon. Von Samsung gibt es dagegen bislang noch keine Aussage dazu, wann ein entsprechendes Update zur Verfügung steht.

Bevor mit der neuesten Version des Kopierschutzes BD+ geschützte Inhalte abgespielt werden können, müssen Nutzer das entsprechende Update auf ihrem Blu-ray-Player installieren. Auch Abspielprogramme für den PC wie z.B. PowerDVD benötigen unter Umständen eine Aktualisierung, um den neuen Kopierschutz zu unterstützen.

Vergewissern Sie sich nach Möglichkeit vor dem Kauf einer Blu-ray-Disc, dass das eingesetzte Kopierschutzverfahren von Ihrem Player unterstützt wird. Hinweise dazu finden Sie auf der Verpackung. Berücksichtigen Sie dabei auch, dass Sie eventuell notwendige Firmwareupdates aus dem Internet laden und installieren müssen.