Datenschutz in Windows 10 und Edge?

Windows 10 (60)
Seit Ende Juli ist nun Windows 10 erhältlich. Für viele ist das Upgrade sogar kostenlos. Nun erscheinen die ersten Berichte, wie das neue Betriebssystem in Sachen Schutz persönlicher Daten abschneidet. Ein kleiner Überblick.

Windows 10: Einstellungsfenster beim SetupWindows 10: Einstellungsfenster beim Setup Wer das neue Betriebssystem Windows 10 bereits installiert hat, hat in einem Schritt wählen können, ob bestimmte Einstellungen entweder einzeln per Hand "angepaßt" werden sollen, oder man per "Express-Einstellungen verwenden" diesen Schritt überspringt. In letzterem Falle werden die Einstellungen im Sinne von Microsoft gesetzt, was nicht unbedingt im Sinne des Nutzers sein muss.

Bezeichnend ist die Art, wie Microsoft diese Auswahl anbietet: Die Express-Einstellungen als große Schaltfläche, die individuelle Anpassung als kleiner unscheinbarer Link (siehe nebenstehendes Bild).

Einige Online-Nachrichtendienste haben sich der Frage nach der Frage angenommen, wie man in Windows 10 die Menge an Nutzerdaten einschränken kann, die ansonsten an die Microsoft-Server übertragen werden.

Hier einige Lesetipps, die auch Anleitungen enthalten, wie man datenschutzgerechte Einstellungen in Windows 10 durchführt:

Surfverlauf in Windows Edge verwalten

Edge-Browser: VerlaufslisteEdge-Browser: Verlaufsliste Um diesen Nachrichten-Portalen nicht (zu sehr...) nachzustehen, ohne die gleichen Informationen und Anleitungen zu duplizieren, habe ich eine Anleitung zum ebenfalls neu erschienenen Windows-Browser Edge geschrieben, die auf unserem Portal bereits mehrfach (via Suchmaschinen) 'nachgefragt' wurde.

Neue Anleitung: Surfverlauf löschen und verwalten in Windows Edge

Ich wünsche viel Spass bei der Lektüre und Anpassung von Windows 10!