Google schließt Chrome-Sicherheitslücken aus Wettbewerb

Google Chrome (60px)
Google schließt mehrere Sicherheitslücken in der aktualisierten Version von Chrome. Diese wurden auf einem Wettbewerb gefunden, bei der Teilnehmer mittels zu findender Lücken die Kontrolle über aktuelle Browser übernehmen sollen

Der Wettbewerb "Pwn2Own" ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, zu der Interessierte zusammenkommen, um mittels Sicherheitslücken aktuelle Software aufzudecken. Es winken Preise in Höhe von bis zu mehreren hunderttausend Dollars.

Entsprechend haben zwei Teilnehmergruppen es in diesem Jahr geschafft, unter anderem in den Chrome-Browser einzudringen. Die gefundenen Sicherheitslücken schließt Google nun mit dieser Sicherheitsaktualisierung.

Die jetzt aktuellen Versionen von Chrome tragen folgende Versionsnummern:

  • Windows: 33.0.1750.154
  • Mac OS X und Linux: 33.0.1750.152

Wie aktualisieren?

Normalerweise führt Chrome die Aktualisierung automatisch durch. Dies können Sie nachprüfen:

  • Klicken Sie in Chrome auf das Menüsymbol (drei waagerechte Linien) rechts oben im Browserfenster
  • Wählen die Option „Über Google Chrome“ (unter Mac OS X können Sie alternativ im Menü „Chrome“ links oben den Menüpunkt „Über Google Chrome“ aufrufen).

Im sich öffnenden Fenster sollte die aktuelle Versionsnummer angezeigt werden.

Haben Sie die manuelle Aktualisierung gewählt, so können Sie sie in diesem Fenster starten. Alternativ können Sie die aktuelle Version direkt von der Google-Chrome-Website (siehe unten in der Linkliste) herunterladen.