Googles Browser Chrome in neuer Version 29

Google Chrome (60px)
Google veröffentlicht Version 29 seines Browsers Chrome. 25 Sicherheitslücken werden geschlossen. Verbessert werden unter anderem die Vorschläge der "Omnibox". Neu ist das Zurücksetzen der Browsereinstellungen.

Von den in der Mitteilung zu Chrome 29 aufgelisteten sieben Sicherheitslücken tragen fünf die Gefahrenstufe "hoch". Schon von daher sollte man überprüfen, ob Chrome automatisch aktualisiert wurde.

Verbessert: Omnibox

Eine Verbesserung von Chrome 29 bezieht sich auf die "Omnibox" genannte Addressleiste, die jetzt bei ihren Vorschlägen dem gespeicherten Surfverlauf mit einbezieht und so versucht, die Vorschläge "kontextuell relevanter" zu machen.

Neu: Browsereinstellungen zurücksetzen

Chrome 29 (Windows): Browsereinstellungen zurücksetzenChrome 29 (Windows): Browsereinstellungen zurücksetzen Als neue Funktion kann nun das Benutzerprofil auf Standardwerte zurückgesetzt werden. Damit werden alle Einstellungen, die Sie für Chrome gemacht haben, zurückgesetzt, sowie alle installierten Erweiterungen, Surfdaten, Cookies usw. gelöscht.

Diese Rücksetzfunktion befindet sich in den Einstellungen als letzter Punkt der "Erweiterten Einstellungen". Beachten sollte man hier auch die unten im Fenster erscheinende Checkbox: Ist das Häkchen gesetzt, so werden die eigenen Einstellungen vor dem Zurücksetzen an Google gesendet. Wer dies nicht möchte, sollte vor dem Zurücksetzen das Häkchen entfernen.

Die Rücksetzfunktion ist derzeit offenbar nur in der Windows-Version vorhanden, nicht in der Mac OS X-Version.

Wie aktualisieren?

Wie aktualisieren?

Normalerweise führt Chrome die Aktualisierung automatisch durch. Dies können Sie nachprüfen:

  • Klicken Sie in Chrome auf das Menüsymbol (drei waagerechte Linien) rechts oben im Browserfenster
  • Wählen die Option „Über Google Chrome“ (unter Mac OS X können Sie alternativ im Menü „Chrome“ links oben den Menüpunkt „Über Google Chrome“ aufrufen).

Im sich öffnenden Fenster sollte die aktuelle Versionsnummer angezeigt werden.

Haben Sie die manuelle Aktualisierung gewählt, so können Sie sie in diesem Fenster starten. Alternativ können Sie die aktuelle Version direkt von der Google-Chrome-Website (siehe unten in der Linkliste) herunterladen.