Wie erfahre ich von Aktualisierungen? Einige Tipps

Heutige Softwareprodukte sind so komplex, dass sich immer wieder Fehler und Sicherheitslücken reinschleichen. Mithilfe solcher Lücken greifen Kriminelle (und andere) den Computer an und bringen ihn in ihre Gewalt. Daher müssen Computer und die installierte Software stets aktuell gehalten werden. Aber wie erfährt man von Aktualisierungen? Hier drei Tipps.

Vor den Tipps ein Tipp: Automatisch aktualisieren lassen!

Schauen Sie einmal für Ihr Betriebssystem sowie für jede Ihrer Anwendungen nach, ob und wie diese automatisch aktualisiert werden können. Denn so brauchen nicht ständig nachzuprüfen, ob Ihre Software veraltet und damit offen für Angriffe ist.

Aber auch wenn Sie alles automatisiert haben, sollten Sie sich regelmäßig informiert halten. Zum einen kann jeder Automatismus auch mal scheitern. Oder es gibt Probleme mit einer Aktualisierung.

Auch hier gilt: "Kontrolle ist besser als Vertrauen". Die folgenden Tipps zeigen Ihnen wie Sie ohne großen Aufwand von Aktualisierungen Ihrer Software (und möglichen Problemen) erfahren.

Tipp 1: Technische Warnungen des Bürger-CERT

Das Bürger-CERT versendet über die Mailingliste "Technische Warnungen" Informationen zu Sicherheitsaktualisierungen von Software. Sobald eine Aktualisierung für ein Betriebssystem oder Anwendung vorliegt, wird eine E-Mail an alle Abonnenten herumgeschickt.

Das Abonnement ist kostenlos und benötigt nur eine (funktionierende) E-Mail-Adresse. Klicken Sie auf der Bürger-CERT-Startseite in der linken Spalte auf "Abonnieren", und folgen Sie dann den Anweisungen.

Übrigens: Das Bürger-CERT (www.buerger-cert.de) wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) betrieben. Das BSI ist eine Einrichtung des Bundesministerium des Inneren.

Tipp 2: Nachrichtenportale

Es gibt eine Reihe von Nachrichtenportalen, die auch regelmäßig Artikel zu Softwareaktualisierungen veröffentlichen. In der Regel bieten sie auch weitergehende Informationen, also etwa noch nicht geschlossene Lücken, Probleme bei der Installation usw.

Ich empfehle an dieser Stelle zwei Portale, die ich auch persönlich nutze. Dies soll in keiner Weise andere Portale herabsetzen, die möglicherweise ähnliche Nachrichten bieten.

Wie man sieht, bieten beide auch je einen RSS-Feed an, welches das Thema des nächsten Tipps ist.

Tipp 3: RSS-Feeds von Softwareanbietern

Einige Softwareanbieter bieten sogenannte "RSS-Feeds" an. Sobald eine Aktualisierung veröffentlicht wird, erfährt man dies über den Feed. In der Regel erfährt man auch Weitergehendes, etwa welche Probleme behoben wurden usw.

Lesen Sie bei uns: RSS: Nachrichtenticker im Internet

Leider sind viele dieser Feed ausschließlich auf Englisch. Auch kann man nicht aussuchen, über welche der Produkte man informiert werden möchte – es werden Nachrichten zu allen Produkten veröffentlicht.

Hier die Adressen einiger RSS-Feeds:

Google Chrome (englisch; für den Browser Google Chrome):

Adobe (englisch; u.a. für Flash Player, Acrobat, Adobe Player)

Microsoft

Was bleibt

Auf welche Weise Sie sich informieren: Das Wichtigste ist, dass Sie Ihren Computer und Software aktuell halten, um so Angreifern möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten.