Nachrichten

Verbraucher sicher online informiert Sie regelmäßig und umfassend über das Neueste auf dem Gebiet des sicheren Umgangs mit Computer, Internet und Medien. Im Archiv finden Sie alle Nachrichten – chronologisch sortiert und nach Schlagworten gruppiert.

Filter

30.10.201310:20
Die 25. Version von Firefox bringt außer dem Schließen von Sicherheitslücken nur wenig Neues. Die Thunderbird-Aktualisierung schließt fast den gleichen Satz an Sicherheitslücken.
23.10.201312:53
Apple aktualisiert die 6er-Version seines Browser Safari auf Version 6.1.
21.10.201308:55
Google veröffentlicht eine Sicherheitsaktualisierung für seinen Browser Chrome 30, und schließt damit 5 Lücken, von denen keine als "kritisch", dafür drei als "hoch" eingestuft werden.
17.10.201309:53
51 Lücken schließt Oracle mit seiner Sicherheitsaktualisierung für Java, von denen 50 als kritisch anzusehen sind. Apple veröffentlicht zeitgleich Aktualisierungen für seine Java-6-Installationen.
09.10.201308:16
Microsoft bietet in diesem Monat acht Sicherheitsaktualisierungen an - vier werden als kritisch und vier als hoch eingestuft. Besonders hervorzuheben ist die lang erwartete Aktualisierung für die Sicherheitslücken im Internet Explorer, die bereits von Angreifern ausgenutzt wurden. Adobe schließt eine Sicherheitslücke in seinen Produkten Adobe Reader XI und Adobe Acrobat XI.
02.10.201311:11
Version 30 schließt 50 Sicherheitslücken und enthält "interne Verbesserungen". Als neue Funktion können Bilder auf Webseiten direkt der Google Bildsuche übergeben werden.
23.09.201312:00
Oracle hat das Update 40 der Version 7 von Java herausgegeben. Auch wenn keine 'kritischen' Sicherheitslücken als geschlossen gemeldet werden, enthält die Aktualisierung viele Fehlerbehebungen.
18.09.201315:14
Apple veröffentlicht Mac OS X 10.8.5 (Mountain Lion), eine das Security Update 2013-004 jeweils für 10.7 (Lion) und 10.6 (Snow Leopard) sowie den Browser Safari 5.1.10 für 10.6.8 (Snow Leopard). Eine Reihe von Sicherheitslücken werden geschlossen.
18.09.201310:35
Microsoft warnt alle Nutzer des Internet Explorers vor einer noch nicht geschlossenen kritischen Lücke im Internet Explorer. Sie kann von Angreifern genutzt werden, um beliebigen Schadcode auf dem Computer des Nutzers auszuführen. Aktuell wird diese Sicherheitslücke laut Microsoft bereits gezielt genutzt, um Internet Explorer 8 und 9 auf Windows XP und 7 anzugreifen.
18.09.201310:13
Firefox 24 führt neu eine Unterstützung für WebRTC ein, wodurch Videotelefonie über den Browser ohne Plug-ins möglich wird. Die bisher nur von Mozilla angebotenen Zertifikatssperrlisten werden entfernt, da sie in der Praxis von Benutzern nicht genutzt werden. Vor allem werden aber 17 Sicherheitslücken geschlossen, darunter 7 kritische.
Inhalt abgleichen