Cookies

Cookies (180px)
Websites speichern kurze Textinformationen – Cookies genannt – in Ihrem Browser ab. Mit Cookies werden Einstellungen von Webseiten gespeichert oder Einkaufswagen in Online-Shops verwaltet. Mit Cookies erstellen Firmen aber auch detaillierte Nutzerprofile. Lesen Sie nach, wie Cookies funktionieren, und wie Sie bewusst mit ihnen umgehen können.

Einführung Teil 2

Cookies (60px)
Was nützen, wie schaden Cookies?

Webanbieter speichern kleine Textinformationen – Cookies genannt – in Ihrem Browser ab. In diesem zweiten Teil der Einführung zeigen wir Ihnen, wie Cookies heutzutage am häufigsten verwendet werden und welche möglichen Gefahren von ihnen ausgehen.

Einführung Teil 1

Cookies (60px)
Was sind Cookies beim Surfen?

Webanbieter speichern kleine Textinformationen – Cookies genannt – in Ihrem Browser ab. Teil 1 dieser Einführung erklärt, was Cookies genau sind, und wie sie funktionieren.

 

Sachfilm Cookies

Was sind eigentlich Cookies, und wozu sind sie da?

Schauen Sie sich unseren Sachfilm "Wie funktionieren Cookies?" an!

Anleitungen

Cookies Internet Explorer (60px)

Mit Cookies legen Website-Betreiber Informationen in Ihrem Webbrowser ab. Damit kann das Surfen komfortabler werden. Aber Cookies machen es auch möglich, Ihr Surfverhalten zu verfolgen. Behalten Sie deshalb die Cookies in Ihrem Browser im Auge. Wir erklären Ihnen, wie Sie in Internet Explorer Cookies verwalten können.

Cookies Firefox (60px)

Websiteanbieter benutzen Cookies, um Daten in Ihrem Browser zu speichern und wieder abzurufen. Diese Informationen werden von manchen Angeboten benötigt, zum Beispiel beim Online-Shopping. Aber auch das Surfverhalten des Nutzers wird mit Hilfe von Cookies verfolgt. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie in Firefox Cookies verwalten und damit Ihre Privatsphäre besser schützen können.

Cookies Safari (60px)

Mit Cookies legen Website-Betreiber Informationen in Ihrem Webbrowser ab, beispielsweise um Ihre ausgewählten Einstellungen zu speichern. Damit kann das Surfen komfortabler werden. Aber Cookies machen es auch möglich, Ihr Surfverhalten zu verfolgen. Behalten Sie deshalb die Cookies in Ihrem Browser im Auge. Wir erklären Ihnen, wie Sie im Webbrowser Safari Cookies verwalten können.

Cookies Chrome (60px)

Die meisten Websites setzen Cookies ein. So wird von Webservern die Information gespeichert, ob Sie angemeldet sind, oder welche Artikel Sie im Warenkorb haben. Cookies werden aber auch dazu verwendet, Nutzerprofile zu erstellen. Google Chrome bietet Funktionen, mit denen Sie die im Browser gespeicherten Cookies ansehen und jeweils löschen oder blockieren können.

Vertiefungsartikel

Cookies (60px)
Wie Cookies im Internet gespeichert und wieder ausgelesen werden

Cookies werden verwendet, um Sitzungen auf Websites zu verwalten, virtuelle Einkaufswägen zu speichern oder Nutzerverhalten aufzuzeichnen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Bereitstellung vieler Dienste im Internet. Aber wie genau funktionieren Cookies eigentlich? Wie ermöglichen sie es Websites, eine Vielzahl komfortabler Dienste anzubieten?

Cookies (60px)
Online-Werbung und unbefugte Zugänge

Cookies sind an sich ungefährlich. Allerdings können sie für Zwecke verwendet werden, die für den Nutzer unangenehme Folgen haben können. Beispielsweise lassen sich mit Hilfe von Cookies Informationen über das Surfverhalten eines Internetnutzers sammeln. Ein ernstes Sicherheitsrisiko besteht, wenn die Verwendung von Cookies Unbefugten den Zugang zu passwortgeschützten Diensten ermöglicht.

Cookies (60px)
Wie Sie sich vor lästigen Cookies schützen können

Um sich vor einer missbräuchlichen Verwendung von Cookies zu schützen, können Sie einerseits selber einige Einstellungen vornehmen, andererseits kann aber auch der Website-Betreiber einige Schutzmaßnahmen unterstützen. Diese sind für Sie aber nur relevant, falls Sie beispielsweise tatsächlich einmal einen Blick in eine Cookie-Datei werfen wollen.

Flash (60px)

Flash Cookies sind kleine Dateien, die durch das Flash-Player-Plug-in verwaltet werden. Da Flash Cookies nicht über den Browser blockiert oder gelöscht werden können, ist die Verwaltung dieser kleinen Dateien wesentlich schwieriger als bei herkömmlichen Web-Cookies. Das macht Sie attraktiv für Websites, die Nutzern ungewollte Cookies unterschieben wollen.