Windows 7

Windows 7 (180px)
Microsoft hat bei Windows 7 einige neue Sicherheitsfunktionen in das Betriebssystem eingebaut. Aber auch altbewährte Funktionen wie beispielsweise die Firewall wurden überarbeitet. Damit Sie auch mit Windows 7 sicher surfen können, haben wir alle notwendigen Informationen in einem Schwerpunkt für Sie zusammengetragen.

Einführung

Windows 7 (60px)

Neben neuen Funktionen und einem frischen Design hat Microsoft bei Windows 7 auch einiges für die Sicherheit getan. Windows 7 bietet eine verbesserte Firewall, umfangreichere Datensicherungswerkzeuge, neue Funktionen zum Jugendschutz und ein integriertes Anti-Spyware-Programm.

Unsere Broschüre

Windows 7 (60px)
Die wichtigsten Tipps zur Einrichtung

Microsoft hat bei Windows 7 einige neue Sicherheitsfunktionen in das Betriebssystem eingebaut. Aber auch altbewährte Funktionen wurden überarbeitet. Damit Sie auch mit Windows 7 sicher surfen können, haben wir die wichtigsten Informationen in dieser Broschüre für Sie zusammengetragen.

Anleitungen

Windows (60px)

Microsoft teilt sein Betriebssystem "Windows" in Versionen und Editionen auf. Versionen sind etwa "XP" und "Vista", "7" "8" oder "10". Editionen heißen "Home", "Professional" usw. Diese Anleitung zeigt, wie Sie herausfinden, welche Version und Edition von Windows auf Ihrem PC läuft.


Kindersicherung - Puzzle - Nachtruhe (60px)

Windows 7 ist von Hause aus mit einer Kindersicherung ausgerüstet, die unter dem Namen „Jugendschutz“ in der Systemsteuerung aktiviert werden kann. So können Sie die Verwendung des Computers einschränken und für Kinder sicherer machen. Sie können festlegen, wann und wie oft Ihr Kind den Computer verwenden und welche Programme oder Spiele es dabei ausführen darf.


Windows 7 (60px)

Wie die meisten modernen Betriebssysteme bietet auch Windows 7 die Möglichkeit, mehrere Benutzerkonten anzulegen. Das hat den Vorteil, dass Sie einen Computer gemeinsam mit anderen Personen nutzen und dennoch über Ihre eigenen, für andere Nutzer unzugängliche Dateien und Einstellungen verfügen können. Jede Person greift auf ihr eigenes Benutzerkonto mit einem Benutzernamen und einem Kennwort zu.


Windows 7 (60px)

Für die tägliche Arbeit am Computer sowie für das Surfen im Internet sollten Sie für jede Person, die den Computer nutzt, ein eigenes Standardbenutzerkonto anlegen. Diese Standardbenutzerkonten sollten jeweils mit einem eignenen sicheren Kennwort geschützt sein. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen wie Sie unter Windows 7 ein Standardbenutzerkonto anlegen können.


Windows 7 (60px)

Windows 7 ist von Hause aus mit einem Gastkonto ausgestattet. Mit diesem können Sie Gästen oder Freunden einen einfachen Zugang zu Ihrem Computer und dem Internet geben, ohne dass Sie ihnen ein eigenes Benutzerkonto einrichten oder Zugang zu Ihrem persönlichen Konto mit allen Ihren privaten Unterlagen und anderen Daten gewähren müssten.


Windows 7 (60px)

Die Benutzerkontensteuerung (englisch: User Account Control, UAC) unter Windows 7 Home informiert Sie durch ein Dialogfenster über sicherheitsrelevante Änderungen am Computer, wie etwa, wenn Programme oder Sie selbst versuchen, Software zu installieren oder Änderungen am Computer vorzunehmen, für die Administratorrechte erforderlich sind.


Antiviren-Software (60px)

Mit Security Essentials hat Microsoft ein eigenes Schutzprogramm gegen Viren und andere Schadprogramme auf den Markt gebracht. Das Programm ist für Privatnutzer kostenlos erhältlich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Microsoft Security Essentials Ihren Bedürfnissen entsprechend einrichten können.


Antiviren-Software (60px)

Windows Defender ist ein in Windows 7 und Vista integriertes Schutzprogramm gegen Spyware und Adware. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie das Programm Ihren Bedürfnissen entsprechend einrichten können.


Datensicherung (60px)

Das Anlegen einer Datensicherung ist eine äußerst sinnvolle Angelegenheit. Nur so kann Ihnen im Ernstfall der Datenverlust und damit sehr viel Arbeit und Frust erspart bleiben. Wenn Sie Ihren privaten Computer auch beruflich nutzen, ist das Anfertigen einer Datensicherung teilweise sogar gesetzlich vorgeschrieben.


Windows 7 (60px)
Sich gegen entdeckte Sicherheitslücken schützen

Für das Betriebssystem Windows 7 erscheinen regelmäßig Aktualisierungen. Diese schließen unter anderem gefährliche Sicherheitslücken. Die in Windows 7 integrierte Funktion "Windows Update" kann so eingestellt werden, dass neu erscheinende Aktualisierungen automatisch geladen und installiert werden.


Firewall (60px)

Die Windows 7 Firewall schützt ihren Rechner vor unerlaubtem Zugriff. Mit wenigen Handgriffen können Sie die Firewall entsprechend Ihren Bedürfnissen einstellen.


Passwörter (60px)

In Windows arbeitet jeder Nutzer mit einem eigenen Benutzerkonto. Ohne Kennwortschutz kann jeder ohne Weiteres auf alle Ihre Dateien zugreifen, die Sie in diesem Konto speichern. Auch ein schwaches Benutzerkennwort bietet kaum Schutz dagegen. Lesen Sie hier, wie Sie mit Kennwörtern für das Benutzerkonto in Windows umgehen.

Vertiefungsartikel

Windows 7 (60px)
Starter, Home, Pro oder Ultimate?

Wer einen älteren PC mit dem modernen Windows-7-Betriebssystem ausstatten will, muss sich für eine von mehreren Varianten entscheiden. In diesem Artikel erklären wir Ihnen die Unterschiede zwischen den vielen Versionen von Windows 7.


Windows 7 (60px)
Der Aufstieg

Wer sein altes XP oder sein nicht ganz so altes Vista durch ein nagelneues Windows 7 ersetzen will, muss sich möglicherweise auf einige Überraschungen gefasst machen. Nicht immer geht der Aufstieg zu Windows 7 problemlos vonstatten. Wir erklären Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben und worauf Sie achten müssen.


Windows 7 (60px)
Virtuelle Maschinen

Virtualisierung ermöglicht es, Windows 7 parallel mit XP oder Vista zu betreiben. Dazu richten Sie in Windows 7 einen virtuellen Computer ein, auf dem Sie dann das zweite Betriebssystem installieren. Das klingt komplizierter als es ist.